2. Tag in Manyemen

Der zweite volle Tag in Manyemen geht zu Ende. Wir sind weiterhin damit beschäftigt, uns einzurichten und unser Haus bewohnbar zu machen. Heute ist Martin Witmer, der Techniker von Manyemen, aus seinem Heimaturlaub in der Schweiz zurückgekehrt. Für uns ist es unglaublich hilfreich, einen „erfahrenen“ Europäer hier zu haben, den wir um Rat fragen können.

Soeben haben wir über die Anstellung und Lohnvorstellungen von Hausangestellten gesprochen. Die Vorstellungen von Europäern und Kamerunern können sehr unterschiedlich sein. Von uns Europäern wird hier geradezu erwartet, das wir Hausangestellte beschäftigen. Dies hilft zum Einen uns, bei den hier sehr umfangreichen alltäglichen Aufgaben nicht unterzugehen, und bringt zum Anderen ihnen den Vorteil eines gereglten Einkommens. Morgen werden wir diesbezüglich mit Tom sprechen. Auch hat sich Anna bei uns vorgestellt und ist an einer Anstellung interessiert. Beide möchten gerne im Haus (Kochen, Putzen und Waschen) arbeiten. Wir hoffen fest, das wir beide unterstützen können und eine gute Lösung finden. Ebenso brauchen wir jemanden für den Garten. Dieser wurde lange Zeit nicht mehr gepflegt und ist ziemlich verwildert. Ein gepflegter Garten mit kurz geschnittenem Gras ist zum Einen schön und vertreibt zum Anderen die wilden Tiere (insbesondere Schlangen), die man nicht zwingend in unmitelbarer Nähe haben möchte.

Die Fotos zeigen nochmals eine andere Ansicht von unserem Haus

Ein Gedanke zu „2. Tag in Manyemen“

  1. Es ist so spannend eure Blogeinträge zu lesen, ich wünsche euch noch viel spannende Erlebnisse und natürlich hoffe ich auf noch ganz viele Blogeinträge in, denen wir ein wenig mit euch in euer momentanes Leben eintauchen können!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.